Sprechzeiten

Wir sind für Sie telefonisch zu erreichen:
Mo 08.00 - 12.30 & 13.30 - 18.00
Di 08.00 - 12.30 & 13.30 - 18.00
Mi 08.00 - 12.30 & 13.30 - 18.00
Do 08.00 - 12.30 & 13.30 - 18.00
Fr 08.00 - 17.00

Termine nach Vereinbarung

Anschrift

Fachpraxis für Kieferorthopädie
Dr. Schnegelsberg
50858 Köln
Fon 022 34 / 74 739
Fax 022 34 / 76 057
info@blue-ortho.de

stripes
Home

Fragen und Antworten rund um Kieferorthopädie

Wie lassen sich meine Zähne schöner machen?

Schöne Zähne machen attraktiv und sie sind wichtig für ein gesundes Selbstbewusstsein. Dabei lassen sich heute vom Kieferorthopäden viele Zahnkorrekturen professionell und wirksam ohne Metallspangen erfolgreich umsetzen. Die moderne Kieferorthopädie setzt hierbei auf unauffällige, ja unsichtbare Maßnahmen, beispielsweise Invisalign ein. Dann bekommen Freunde und Kollegen von der Behandlung gar nichts mit. Und lange dauert die Behandlung auch nicht mehr. Schon nach einigen Monaten sind Behandlungserfolge sichtbar. Lassen Sie sich von uns als Kieferorthopäden zeigen, welche Methode Ihre Zähne schöner macht.

Wie funktioniert die unsichtbare Zahnkorrektur mit Invisalign?

Invisalign ist eine moderne amerikanische Technik für die Zahnkorrektur. Hierbei rückt der Kieferorthopäde die Zähne mit beinahe unsichtbaren Zahnschienen gerade. Metallspangen sind bei dieser Behandlungsmethode überflüssig. Stattdessen gibt es Aligner aus durchsichtigem Kunststoff. Sie werden alle 1 - 2 Wochen ausgetauscht, bis die Zähne die gewünschte Stellung haben. Der Kieferorthopäde kontrolliert den Behandlungsverlauf ca. alle acht Wochen in der Praxis. Da die transparenten Aligner so gut wie unsichtbar sind, lässt sich mit ihnen auch strahlend lachen.

Kann man mit Invisalign ganz normal Essen, Trinken und die Zähne putzen?

Die unsichtbaren Kunststoffschienen von Invisalign lassen sich ganz einfach aus dem Mund nehmen. Daher gibt es keine Beeinträchtigungen im normalen Tagesablauf. Bei den Mahlzeiten und für die Mundhygiene nimmt man einfach die transparenten Aligner heraus und kann dann wie gewohnt Essen, Trinken und die Zähne putzen. Und noch einen großen Vorteil hat Invisalign: Der Kieferorthopäde kann die Aligner für den Patienten bequem austauschen. So wird der Besuch in der Kieferorthopädie-Praxis zum problemlosen Termin, der sich auch im beruflichen Alltag rasch und ohne Schmerzen nebenbei erledigen lässt.

Muss ich Invisalign den ganzen Tag tragen?

Sie können die Aligner-Schienen problemlos tags und auch nachts tragen, und das sollten Sie auch. Denn so ist gewährleistet, dass sich Ihre Zähne ganz sanft an die neue Zahnstellung gewöhnen. Alle 8 - 14 Tage wechseln Sie Ihre Aligner, bis am Ende die korrekte Zahnstellung erreicht ist. Wie lang das dauert, ist abhängig von der Fehlstellung, die korrigiert werden soll. Oft genügt schon ein halbes Jahr, und Sie können unbeschwert lachen, ohne sich Gedanken über schiefe Zähne zu machen.

Ist Invisalign für jeden geeignet?

Ob Invisalign auch für Sie die optimale Behandlungsmethode ist, können wir Ihnen als Kieferorthopäden gerne sagen. Als Spezialisten suchen wir für jeden Patienten die beste Methode. Invisalign ist hierbei eine innovative und sehr angenehme Behandlungsart. Aber es gibt auch andere Methoden, die sich teilweise sogar mit Invisalign kombinieren lassen. Wichtig ist für uns als Kieferorthopäden, für Sie das beste Ergebnis zu erzielen. Wir kennen das gesamte Spektrum der empfehlenswerten Methoden und erklären Ihnen gerne, was für Ihre Zähne die beste Behandlung ist.

Wird Invisalign von der Krankenkasse bezahlt?

Fast alle privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten für Invisalign, leider aber nicht die gesetzlichen Krankenkassen. Falls Ihre Versicherung die Kosten nicht übernimmt, können wir Ihnen gerne bequeme monatliche Teilzahlungen für Ihre Invisalign Behandlung anbieten.

Kann man selber entscheiden, welche Behandlungstechnik man bevorzugt?

Wir kennen als Kieferorthopäden die Vorteile und die verschiedenen Aufgaben und Einsatzbereiche von herausnehmbaren und festsitzenden Zahnspangen. Wir beraten Sie gerne, welche Kieferorthopädie-Technik bei Ihnen die besten Ergebnisse bringt. Dabei berücksichtigen wir alle Aspekte, also auch, dass herausnehmbare Zahnspangen bequemer in der Handhabung sind und Ihnen oder Ihren Kindern die Handhabung der Zahnspange angenehmer machen. Daher gehören zu unserer Beratung verschiedene unauffällige Lösungen, die Sie im Beruf nicht behindern, wie Invisalign oder durchsichtige Zahnspangen.

Wobei kann der Kieferorthopäde helfen?

Kieferorthopäden helfen Ihnen und Ihren Kindern, wenn Sie Probleme mit der Stellung Ihrer Zähne haben. Wir können schiefstehende Zähne begradigen, so dass Sie wieder strahlend lächeln können. Aber wir helfen auch bei Kaubeschwerden, so dass Sie wieder gerne zubeißen und genießen, und wissen beispielsweise auch bei kindlichem Zahnknirschen Rat. Wenn es darum geht, ein tragfähiges Fundament für Ihren Zahnersatz zu schaffen, helfen wir ebenfalls mit unserer kieferorthopädischen Erfahrung. Und wir helfen Ihnen dabei, die richtige Behandlung und den richtigen Zeitpunkt hierfür zu finden. Denn wenn Sie bei sich und vor allem bei Ihren Kindern rechtzeitig mit den nötigen Korrekturen beginnen, stellen sich die Erfolge deutlich schneller ein.

Ab welchem Alter kann man Zähne korrigieren?

Eigentlich ist es für eine gute Untersuchung in der Kieferorthopädie nie zu früh. Gerade während des Wachstums ist eine Behandlung sehr wirksam. Und manche Probleme lassen sich schon im Vorschulalter behandeln, oft schon vor Abschluss des Zahnwechsels. Umso eher stellt sich dann auch ein Erfolg ein. Wer mit der Untersuchung früh, also ab dem 4. bis 5. Lebensjahr, beginnt, kann den besten Zeitpunkt nutzen und die Behandlung so kurz wie möglich gestalten. Aber auch später im Leben gilt: Wir als Kieferorthopäden sind für Sie und Ihre Zähne da.